Jesaja 66,13

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.


© Sieger Köder, Ihre Kinder wird man auf den Knien schaukeln
„Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ So lautet die Jahreslosung für das Jahr 2016. Wir aber tröstet eine Mutter?
 
Auf dem Bild, das Siger Köder zu diesem Bibelvers gestaltet hat, sehen wir eine Frau, die ihre beiden Kinder schützend im Arm hält. Jedes Kind wird von einer Hand umfangen und liebevoll gehalten. Um sich und um die Kinder hat sie ein großes Tuch gebreitet. Darunter ergibt sich beinahe so etwas wie eine warme Höhle, zu der kein Unbefugter Eintritt hat. So ähnlich haben wir früher als Kinder Höhle gespielt und uns darin sicher und geborgen gefühlt.
Liebevoll schaut die Frau ihre Kinder an. Beide sehen ganz fröhlich drein. Das Mädchen scheint mit den Händen …

Römer 15,7

Nehmt einander an, wie  Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.


„Ein Christ kommt zum andern nur durch Jesus Christus.“ So steht es in der Einleitung des Büchleins „Gemeinsames Leben“ von Dietrich Bonhoeffer. Sehr lesenswert übrigens. Es ist die beste Schrift zu unserem Thema, die ich kenne.
„Ein Christ kommt zum andern nur durch Jesus Christus.“ Aber stimmt das eigentlich? Beziehungsweise: Ist das die Aussage, die in unserer Jahreslosung drin steckt aus Römer 15,7:
„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob“?
„Nehmt einander an“! Das ist ein Befehl, eine Anweisung, ein Auftrag. „Nehmt einander an“! Das ist so leicht gesagt wie getan, wenn es um die geht, die wir mögen, die uns sympathisch sind, die unsere Interessen und unsere Weltsicht teilen und unsere Art, den Glauben zu leben.
„Nehmt …