Mittelpunkt unseres Gemeindezentrums ist die Christuskirche. Sie wurde 1965 von Architekt Wilhelm Tiedje geplant und von 1966 bis 1967 erbaut. Sie bietet 290 Besuchern Platz. Der Glockenturm wurde 1991 mit vier Glocken bestückt und ist 26 Meter hoch. Die Zeit davor war nur eine Glocke 'tonangebend', und diese war zudem nur ausgeliehen. Dank einer großzügigen Spende wurde es der evangelischen Kirchengemeinde ermöglicht, ein vollständiges Geläut mit vier Glocken einzubauen. Drei Glocken wurden in einer Glockengießerei in Bad Friedrichshall hergestellt. Die vierte Glocke ist die Glocke der früheren evangelischen Kirche in der Wilhelmstraße und wird heute als Taufglocke eingesetzt. Der Schriftzug unserer Christuskirche ist auf einer Mauer vor dem Kirchplatz gut sichtbar eingetragen.
In einem Anbau neben der Kirche ist ein großer Gemeindesaal vorhanden, der durch die Sakristei, einen Clubraum und eine Teeküche mit der Kirche verbunden ist. Im Februar 2004 wurde ein Küchenanbau fertig gestellt und in Betrieb genommen, der es ermöglicht, eine größere Anzahl Gäste angemessen zu verköstigen. Den Nebenräumen ist ein Foyer vorgelagert, das bei größeren Veranstaltungen und bei Stehempfängen mit einbezogen wird. Bei gutem Wetter ist der Pfarrgarten mit seinem Trampolin häufig Treffpunkt. Der Kirchhof ist im Sommer zentraler Veranstaltungsort für das Gemeindefest.
Das Gemeindezentrum verfügt zusätzlich über weitere Clubräume, die überwiegend für die Jugendarbeit genutzt werden. Dahinter gelangt man zum Pfarramt und zur Pfarrwohnung. Vor dem Pfarramt ist eine Informationsvitrine angebracht, in der auf kirchliche Veranstaltungen hingewiesen wird.
 
Anschrift:
Dietrich-Bonhoeffer-Sraße 7,
73765 Neuhausen auf den Fildern