Der Außenspielbereich wurde gemeinsam mit der Trägerschaft, kommunalen Verantwortlichen, der ev. Fachberatung und dem Erzieherinnen-Team unter der federführenden Leitung des pädagogischen Landschaftsgärtners Rudolf Hettich entworfen und gestaltet.

Der Garten bietet den Kindern verschiedenste Varianten zum Klettern, Balancieren und Rennen. Die Ecken und Hecken des Gartens laden zum Erforschen der Natur ein oder werden als Rückzugsmöglichkeiten genutzt. Bei geeigneter Wetterlage ergänzt eine Wasserrinne das Angebot des kindlichen Spielens.

Das Haus ist von zwei Seiten durch "Schmutzschleusen" zu betreten, was den Kindern die Nutzung des Außenbereiches bei jedem Wetter mühelos ermöglicht. Jedes Kind hat bei uns seine eigene komplette Regenausrüstung vor Ort.

Bei starker Sonneneinstrahlung bietet die über 30 Jahre alte Kastanie im Zentrum des Gartens natürlichen Schatten und zusätzlich ist jede der nach Süden ausgerichteten Terrassen mit weit ausladenden Markisen versehen.

Den Kindern stehen Spielmaterialien wie Reifen und Sandspielzeug, sowie jahreszeitliches Naturmaterial zur Verfügung. Eine große Vogelnestschaukel und ein Kletterturm mit Rutsche runden das Angebot ab.